Mit dem Kopfstandhocker neue Yoga-Perspektiven entdecken!

Der Kopfstandhocker stellt deine Welt angenehm auf den Kopf und erweitert deine Yogapraxis um aufregende neue Perspektiven!

Umkehrhaltungen sind mit diesem genialen Tool kein Problem mehr, denn der Kopfstandhocker ermöglicht es, sich angstfrei und gestützt in die Upside-Down-Position zu begeben. Er kann vielseitig in die Asana-Praxis eingebunden werden und ist längst zum Lieblings-Tool vieler Yogis und Yoginis geworden. Der Kopfstand (Shirshasana, gern auch als "König der Asanas" bezeichnet) wird damit easy und sanft wie nie zuvor.

Mehr über den Kopfstandhocker, manchmal auch Yoga Hocker genannt, erfährst du hier. Starten wir mit ein paar kurzen Basics...

FAQ zum Kopfstandhocker:

Wofür wird der Kopfstandhocker eingesetzt?

Mit dem Kopfstandhocker kann eine Umkehrposition eingenommen werden, ohne dass der oder die Übende den Kopfstand (im Yoga Shirshasana) beherrschen muss. Der Kopfstandhocker gibt Sicherheit, indem er unterstützt, die Balance erleichtert und die Haltung ohne Druck auf den Kopf und ohne Belastung von Halswirbelsäule, Nacken und Schultern ermöglicht.

Ist das Üben mit dem Kopfstandhocker anstrengend?

Wenn man mit Hilfe des Kopfstandhockers in die Umkehrhaltung kommt, muss man weniger Muskelkraft aufwenden als bei der nicht unterstützten Haltung. Dennoch ist ein gewisser Krafteinsatz erforderlich, um die Haltung einzunehmen - so erfährt die Muskulatur auch beim Üben mit dem Hilfsmittel einen Trainingseffekt.

Ist der Kopfstandhocker stabil und zuverlässig?

Ein Kopfstandhocker ist sorgfältig für seinen Zweck konzipiert worden und bietet zuverlässige Stabilität und eine hohe Belastbarkeit.

Der Kopfstandhocker als Türöffner zu Upside-Down: Warum Umkehrhaltungen?

Der Yoga Kopfstandhocker macht dir Umkerhaltungen leicht. Aber warum sind Inversions überhaupt so erstrebenswert, und warum wird diesen Upside-Down-Haltungen im Yoga so ein hoher Stellenwert zugeschrieben?

In Umkehrhaltungen wird der gesamte Kreislauf buchstäblich auf den Kopft gestellt. Dies gilt nach yogischer Sicht als entlastend und regenerierend, da das Blut in diesen Übungen nicht mehr von den Füßen bis zurück zum Herzen aufwärts gepumpt werden muss. Umkehrhaltungen wirken erfahrungsgemäß auch entspannend auf den Gaumen. 

Zusätzlich schätzen viele das Upside-Down-Erlebnis auch wegen des Kontrasts zum Alltag - das Herz befindet sich nun in einer höheren Position als der Kopf und man betrachtet die Dinge buchstäblich aus einer anderen Perspektive - dies kann belebend und inspirierend sein.

Umkehrhaltungen lohnen sich...

Es lohnt sich deshalb, Umkehrhaltungen auszuprobieren. Wichtig ist dabei aber, eine sichere Art und Weise des Übens zu finden. Gerade der Kopfstand ist eine voraussetzungsreiche und anspruchsvolle Übung, die man nicht unbedacht oder ohne gute Vorbereitung angehen sollte. Im Yoga wird stets empfohlen, Shirshasana unter Anleitung eines Lehrers zu erlernen. Der Yoga Kopfstandhocker bietet die Möglichkeit, viele Benefits des Kopfstands zu genießen, auch wenn man die eigentliche Haltung, also das frei geübte Shirshasana, nicht ausführen kann bzw. noch nicht erlernt hat.

Wie viel Gewicht trägt der Kopfstandhocker?

Der Kopfstandhocker oder Yoga Hocker kann einiges stemmen: Das Fabrikat Feetup, welches wir bei YOGISTAR anbieten, trägt bis zu 400 kg - ein stolzes Gewicht, das dir jegliche Sorgen nehmen sollte. Dass der Kopfstandhocker tatsächlich so viel aushält, ist von unabhängigen Prüfern bestätigt worden: Das Produkt wurde von der TU Braunschweig getestet.

Für wen ist der Kopfstandhocker geeignet?

Der Kopfstandhocker wurde für Yogis und Yoginis entwickelt, die gern auf eine sichere und bequeme Weise in die Umkehrhaltung gehen möchten. Der Erfinder dieses Tools, Kilian Trenkle, hatte in Yogastunden festgestellt, dass viele Praktizierende mit Shirshasana Probleme haben: Die meisten Anfänger und auch viele Fortgeschrittene schwanken, kippen, fühlen sich in der Haltung unwohl, belasten falsch oder tun sich schwer, überhaupt in die Haltung zu kommen, die als "König der Asanas" gilt. Daher entwickelte er ein Hilfsmittel, das eine unterstützte Upside-Down-Haltung möglich macht. So wird "überkopf" einfach und du kannst es richtig genießen!

Wann lieber vorsichtig sein?

Obwohl der Yoga Kopfstandhocker die Überkopfhaltung wesentlich risikoärmer macht und für weniger Belastung in der Haltung sorgt (der Druck auf den Kopf entfällt; Nacken, Schultern und Halswirbelsäule werden geschont, das Gewicht ist gleichmäßig verteilt), gilt natürlich dennoch: Wer starke Probleme im Bereich des Nackens und der Schultern hat oder Erkrankungen oder Vorbelastungen mitbringt, die gegen eine Überkopfhaltung sprechen könnten, sollte auf die Benutzung des Hockers verzichten oder erst nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt / der behandelnden Ärztin damit üben. Auch Schwangere sollten von der Nutzung des Tools Abstand nehmen.

Kann der Kopfstandhocker auch für andere Asanas verwendet werden?

Der Kopstandhocker, der von manchen auch ganz allgemein als Yoga Hocker bezeichnet wird, ist in der Asana-Praxis vielfältig und kreativ einsetzbar. Der Erfinder des Original-Kopstandhockers feetup hat eine ganze Reihe an Übungen mit dem Tool entwickelt. Dabei kann der Yoga Hocker beispielsweise ähnlich wie ein Yoga Stuhl zum Einsatz kommen, wobei hier die gegenüber einem Yoga Stuhl geringere Größe bzw. Höhe für manche Anwendungen ein Vorteil ist. Wer erfinderisch ist, was kleine, aber feine Hilfen in der Asana-Praxis betrifft, kann den Kopfstandhocker in viele Übungen integrieren. Das haben auch einige bekannte Yogalehrer festgestellt und haben den Yoga Hocker ins Zentrum ganzer Sequenzen gestellt. Mittlerweile gibt es sogar zertifizierte feetup Teacher, die sich auf Yoga mit dem Kopfstandhocker spezialisiert haben.

Gibt es den Kopfstandhocker in verschiedenen Modellen?

Ja. Wir bieten das Original der Marke feetup an, das aus Buchenholz gefertigt ist, ergonomisch geformt ist und durch seine bequemen Polster höchsten Komfort verspricht. Dieser Kopfstand Hocker nennt sich feetup trainer, wird im Allgäu hergestellt und war als Original des Erfinders der erste auf dem Markt.

Du entscheidest, in welcher Optik dir der feetup trainer besser gefällt: Helles oder dunkles Buchenholz? Und welche Farbe soll es für dich in Sachen Polster sein?

A propos Polster: Natürlich sind die Polster aus Kunstleder und somit vegan! 

Der Hersteller gewährt eine Garantie von drei Jahren auf den Kopfstandhocker. (Da das Produkt äußerst robust ist und mit großer Sorgfalt hergestellt wird, kennen wir bisher allerdings niemanden, der davon Gebrauch gemacht hat.)

Üben mit dem Kopfstandhocker macht einfach Spaß!

Hast du denn Kopfstandhocker schon mal getestet? Wenn nicht, entdecke dieses innovative Yoga Hilfsmittel für dich und freu dich über einen Kopfstand, der wirklich einfach einzunehmen und zu halten ist.

Selbst wenn du den Kopfstand auch frei beherrschst, wirst du feststellen, dass du diese Yoga Haltung mit dem Kopfstandhocker noch mal ganz anders erlebst und sie wahrscheinlich entspannter genießen kannst.

Der Kopfstandhocker ist für Yoga Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene eine wirklich tolle Empfehlung!

Tipp: Entdecke auch unser weiteres Yogazubehör für eine vielseitige Asana-Praxis.

Erhalte 5 € geschenkt* als MyYogistar Newsletter-Empfänger
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

5,00 € Einkaufsgutschein*
als MyYogistar Newsletter-Empfänger

Melde dich jetzt an!
* = Mindestbestellwert: 49 Euro
Ich möchte zukünftig über Rabatte, Sonderangebote, Trends, Gutscheine und Aktionen der YOGISTAR Vertriebs GmbH per E-Mail informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.
×